About Us

2011

Für ein paar Monate zwischen zwei Semestern, entschieden sich Moritz und Matthias dazu, den Rucksack zu packen und nach Mexiko zu fliegen. Auf ihrer Reise durch Zentralamerika lernten sie neue Länder, neue Leute und neues Material kennen, das sie eigentlich schon zu kennen geglaubt hatten: Holz. Überall begegnete es ihnen, in allen Formen und Farben: Als Boot, als Hütte, als Besteck und als Schmuck auf den Indiomärkten. Sie verliebten sich in das zeitlose, natürliche und stets warm und organisch wirkende Material und waren überzeugt: Das Potential für die Mode war längst nicht ausgeschöpft.

Zurück in Deutschland erzählten sie ihren Freunden Adrian und Nils von der außergewöhnlichen Idee und nach langen Diskussionsabenden, viel Rotwein und noch mehr Herzblut, entstanden schließlich die ersten KERBHOLZ Produkte. So wurde aus der verrückten Backpack-Idee KERBHOLZ.

Seither

Es folgten wilde Jahre, in denen die vier Gründer, mal mehr mal weniger strukturiert, mit einem Mal mehr, mal weniger verlässlichen VW-Bulli durch Europa tourten, um ihre ersten Produkte unter die Leute zu bringen.

Heute

Aus vier naiven Enthusiasten wurden viele nicht mehr ganz so naive Enthusiasten und aus den Holzbrillen und Uhren wurde eine Accessoire-Kollektion rund um natürliche Materialien wie Acetat, Holz, Schiefer und Marmor. Aus einer Idee ist ein Unternehmen geworden, aus einem Produkt eine Kollektion und um die vier Freunde herum ein Team.

Ein Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, für seine Kunden da zu sein. Ein Team, das einen bewussten Umgang miteinander und mit den Ressourcen dieses Planeten pflegt und eine neue Art zu arbeiten und zu wirtschaften lebt. Ein Team, das sich engagiert: Für bessere Produkte, besseren Service – und für eine bessere Zukunft.