Über uns

team


DIE IDEE VON HOLZ SONNENBRILLEN

 

Die Geschichte von Kerbholz beginnt 2011 mit einer Idee.

Nachdem die Gründer Matthias & Moritz eine längere Zeit durch Zentralamerika gereist waren, hatten sie ihre Liebe zu Holz wiederentdeckt: Überall auf ihrem Weg war es ihnen begegnet, ob als Boot als Terrasse des Hostels, auf Indiomärkten oder am Strand. Sie verliebten sich von Neuem in dieses zeitlose, haptisch angenehme und stets warm und organisch wirkende Material und waren überzeugt: Holz brauchte dringend ein Revival in der Mode des Alltags. Aus dieser Idee, langen Abenden mit ihren Freunden, viel Rotwein und noch mehr Herzblut ist schließlich Kerbholz entstanden.

Warum Kerbholz?

Das Kerbholz stammt bereits aus dem Mittelalter, wo es  ursprünglich als Schuldschein diente, auf dem die dem Verleiher die zu begleichende Schuld „eingekerbt“ wurde. Für uns sind es Erinnerungen, die man in sein Kerbholz kerben kann: Erinnerungen an die schönen Stunden in denen es einen begleitet hat. An den Urlaub, in dem man die Sonnenbrille trug und an den Neujahrsmorgen, an dem man auf die Uhr sah um den Countdown zu starten. Diese Kerben, diese Erinnerungen haften an jedem Kerbholz Produkt. So wird das Produkt zum „Kerbholz“ deiner schönen Erinnerungen und Taten.

Für Menschen Produkte zu machen, die sie begleiten und zu denen sie ein emotionales Verhältnis entwickeln – das treibt uns an. Ohne Kom­pro­misse bei Design und Qua­li­tät – und ohne schlech­tes Gewis­sen. Mess­bar, trans­pa­rent und nachhaltig.

 

Mit hol­zi­gen Grüßen,

Adrian, Matze, Moritz & Nils